Hund süß klein unschuldig Mein Hund wurde gestohlen was tun

Mein Hund wurde gestohlen was tun

Sie wollen nicht daran denken, dass es Ihrem geliebten Hündchen passiert. Aber es ist wichtig, dass Sie sicherstellen, dass Sie alles getan haben, um zu vermeiden, dass Sie sich in dieser herzzerreißenden Situation wiederfinden. Den Hund zu verlieren oder sich ihn wegnehmen zu lassen, ist ein unerträglicher Gedanke.

 

 

Aber leider ist es für die Familien von tausenden Hunden, die jedes Jahr in Deutschland gestohlen werden, eine Realität. Das bedeutet, dass Sie überlegen, wie Sie sicherstellen können, dass Ihr Haustier zu Hause und beim Spaziergang sicher ist. Hier erfahren Sie, wie Sie Hundediebe abschrecken und was im Ernstfall zu tun ist.

 

 

Warum kommt es zu Hundediebstählen?

 

Intakte Hunde, also Hunde, die nicht kastriert oder kastriert sind, können an Welpenmühlen oder Hinterhofzüchter verkauft werden, kleine Hunde oder Hunde beliebter, teurer Rassen können genommen und weiterverkauft werden, oder Hunde können entweder als Kämpfer oder an Hundekampfringe verkauft werden Hunde ködern.

 

 

Dies könnte jemand sein, der eine Belohnung einsammeln möchte, oder etwas noch Finstereres. Dognappings passieren aus vielen Gründen und Hunde können mehrmals den Besitzer wechseln, nachdem sie gestohlen wurden, was es noch schwieriger macht, sie zu lokalisieren. Diebe stehlen oft Hunde in der Hoffnung, damit Geld zu verdienen.

 

Hundediebstähle auf dem Vormarsch

 

Hundediebstahl ist ein echtes Problem für Hundebesitzer, der Verlust Ihres Hundes, der ein wichtiges und geliebtes Familienmitglied ist, ist herzzerreißend, und viele werden trotz bester Bemühungen und hochwertiger Belohnungen nie zurückgegeben.

 

 

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass nicht nur Welpen angegriffen werden; Erwachsene Hunde sind ebenfalls ein Ziel. Wenn Ihr Hund nicht kastriert ist, wird er gestohlen und zur Zucht verwendet, wobei die Diebe ihr Geld verdienen, indem sie die Welpen weiterverkaufen. Es gibt unterschiedliche Berichte über die am häufigsten gestohlenen Rassen, aber Rothweiler, Labradore und französische Bulldoggen erscheinen auf den meisten Listen.

 

Dieser Anstieg ist auf die enorme Nachfrage nach Welpen und Hunden seit Beginn der Sperrung zurückzuführen. Es ist ein besorgniserregender Trend, der nicht durch die milde Strafe unterstützt wird, die mit dem Diebstahl eines Hundes verbunden ist. Dies hat zu einem enormen Anstieg der Kosten für einen neuen Welpen geführt und dazu geführt, dass sich der Preis für einige beliebte Rassen multipliziert hat.

 

Es gab viel Medienberichterstattung, und da die Eigentümer wachsamer werden, passen sich die Diebe an, um sicherzustellen, dass sie immer noch Geld verdienen können.  Es gibt mehrere Schritte, die Sie unternehmen können, um Ihren Hund zu schützen, und viele davon haben Sie möglicherweise bereits umgesetzt,  sehen Sie sich unsere Schritte unten an, um Ihren Hund sicher und bei sich zu halten, wo er hingehört. Wenn der Dieb alles abstreitet: Woran erkennt man einen Lügner?

 

Warum werden Hunde geklaut? Für Geld

 

Sowohl Rüden als auch Hündinnen können gestohlen und an Welpenfarmen verkauft oder vom Dieb für den gleichen Zweck gehalten werden. Sie werden dann als Zuchtmaschinen verwendet, um weitere Welpen zu produzieren, die gewinnbringend verkauft werden können. Hunde können auch gestohlen werden, um eine Belohnung für ihre Rückkehr anzubieten. Die Diebe geben den Hund dann zurück und verdienen das Geld. Wenn diese Hunde zu alt werden, werden sie ausgesetzt oder getötet.

 

In Deutschland wird dies als Dog Flipping bezeichnet, bei dem ein Hund gestohlen wird, um ihn dann an einen ahnungslosen Käufer zu verkaufen. Hunde werden im Allgemeinen aus Profitgründen gestohlen. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, besteht darin, dass Hundediebe auf bestimmte Rassen abzielen, die beliebt sind, und sie stehlen, um sie weiterzuverkaufen.

 

Was ist Hundeflippen?

 

Es ist eine schreckliche Erfahrung für einen Hund, der von seinem Zuhause getrennt wurde, und für die Besitzer, die über den Verlust ihres geliebten Haustieres untröstlich sind. Das Umdrehen von Hunden tritt auf, wenn jemand Hunde aus den Häusern oder Büros ihrer Besitzer wegnimmt, behauptet, der Besitzer eines verlorenen Hundes zu sein, oder einen Hund aus einem Tierheim holt, mit der Absicht, den Welpen für einen schnellen Gewinn weiterzuverkaufen.

 

Hund wurde geklaut – wie reagiere ich jetzt!?

 

Aber der Schmerz und die Wut, die Sie gerade empfinden, könnten gut genutzt werden. Holen Sie sich Beschreibungen der Leute, die den Hund mitgenommen haben, warnen Sie andere Hundebesitzer vor ihnen, vielleicht erkennt sie jemand und sie können der Polizei gemeldet werden, da die Polizei anscheinend nicht viel tut, um sie zu finden.

 

 

Möglicherweise können Sie nichts für Ihren Hund tun, was mir wirklich leid tut. Tun Sie alles, was Ihnen einfällt – hängen Sie Poster mit einem Bild von ihm auf, bieten Sie eine Belohnung für seine sichere Rückkehr an, wenn Sie können, selbst wenn Sie ihn nie finden, werden Sie sich besser fühlen, wenn Sie wissen, dass Sie getan haben, was Sie konnten. Mit einem sicheren Garten sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Wauwau gestohlen wird.

 

Wenn Sie Glück haben, können Sie sogar eine Bewegung starten, die die Polizei zum Handeln anspornen könnte. Vielleicht könnten Sie den Kriminellen sogar mehr Ärger mit Hundediebstahl machen, als es wert ist, wenn mehr Menschen Wege finden würden, ihre Haustiere zu schützen. Sie könnten es sogar sein in der Lage, eine Gruppe mit anderen Besitzern und Opfern von Hundediebstahl zu bilden und Wege zu finden, Ihre Hunde selbst zu schützen.

 

Tipps für die Verwendung von Social Media, um Ihren Hund zu finden

 

Posten Sie auf allen möglichen Plattformen und bitten Sie Ihre Freunde und Familie, dasselbe zu tun. Bitten Sie Ihre Follower, Ihre Beiträge zu teilen. Durchsuchen Sie Social-Media-Plattformen. Wenn jemand Ihren Hund findet, hat er möglicherweise selbst darüber gepostet. Suchen Sie also nach Erkennungsmerkmalen und dem Ort, an dem Ihr Hund verloren gegangen ist.

 

 

Eine der effektivsten Möglichkeiten, das Bewusstsein für Ihr verlorenes Haustier zu schärfen, sind soziale Medien. Hier sind sechs unserer Top-Tipps, die Ihnen dabei helfen. Markieren Sie Tierschutzorganisationen, Tierärzte, Anbieter von Mikrochip-Datenbanken und lokale Unternehmen.

 

Bitten Sie sie, Ihre Beiträge zu teilen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Social-Media-Profile in den Sicherheitseinstellungen auf öffentlich eingestellt sind. Erstellen Sie ein Poster mit einem aktuellen Bild Ihres Hundes und dem Ort, an dem er zuletzt gesehen wurde. Geben Sie so viele Details wie möglich über den Vorfall an.

 

Wenn der Hund gestohlen wurde, müssen Sie unbedingt reagieren

 

Diebe könnten ein Halsband und Marken entfernen, aber Mikrochips sind dauerhafte Formen der Identifizierung Ihres Hundes. Einige Hundehalter verwenden sogar die fortschrittliche Technologie von Hunde-DNA-Tests, um die Identität ihrer Hunde nachzuweisen.

 

Hoffentlich geht Ihr Hund nie verloren, aber Sie müssen beweisen, dass er Ihnen gehört, wenn er es tut. Versehen Sie Ihren Hund mit einem Mikrochip und stellen Sie sicher, dass Ihre Kontaktinformationen bei Ihrem Mikrochip-Unternehmen auf dem neuesten Stand sind.

 

Maßnahmen gegen Hundediebstahl

 

 

Machen Sie Ihrem Hund einen Mikrochip; Obwohl dies für Diebe nicht sichtbar ist, kann es bedeuten, dass Ihr Haustier zurückgegeben wird, wenn es gestohlen und dann von der Polizei gefunden wird. Lassen Sie Ihren Hund kastrieren, um zu verhindern, dass er ein Ziel für Zuchtbetriebe wird. Kastrierte Hunde sind für Diebe weniger attraktiv, da sie sich nicht fortpflanzen können.

 

Erwägen Sie, ein Ich bin kastriert-Etikett an ihrem Halsband anzubringen. Behalten Sie Ihren Hund im Auge, wenn er nicht angeleint ist, werfen Sie die Bälle nicht zu weit. Sie sollten auch sicherstellen, dass Ihr Hund über scharfe Rückruffähigkeiten verfügt, damit Sie ihn schnell zu Ihnen zurückbringen können, wenn sich ihm ein verdächtiger Fremder nähert.

 

Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund eine Erkennungsmarke am Halsband hat, auf der Ihre Kontaktdaten und Ihr Name deutlich sichtbar sind. eine handynummer ist ideal für den schnellen kontakt. Mischen Sie Ihre Route und die Zeiten für das Gassigehen ein wenig, um sicherzustellen, dass ein Dieb Ihren genauen Ablauf nicht erfährt. Bewahren Sie gute, klare Fotos Ihres Hundes auf, um ihn zu identifizieren und den Besitz nachzuweisen.

 

Diese sollten aktuell sein und Bilder von Unterscheidungsmerkmalen enthalten. Gehen Sie mit Ihrem Hund in gut beleuchteten Bereichen spazieren und, wo immer möglich, wo sich andere Menschen aufhalten. Wir empfehlen, den Namen Ihres Hundes nicht auf dem Halsband anzubringen, da Diebe ihn damit weglocken könnten.  Sie können viel tun, um Hundediebstahl zu verhindern. Hier sind Schritte, mit denen Sie verhindern können, dass Ihr Hund gestohlen wird.

 

Die häufigsten Orte, an denen Hunde gestohlen werden

 

Hunde, die in Gärten ausgesetzt werden, die für Eindringlinge leicht zugänglich sind, sind die Hauptziele für Diebe. Die Haustierzählung ergab, dass 52 % der gestohlenen Hunde aus ihren eigenen Gärten stammen. Dies gilt insbesondere, wenn Ihr Hund sehr menschenfreundlich ist und mit jedem davonläuft, der sich ihm nähert.

 

Die meisten Hundediebe sind Opportunisten, die Hunde mitnehmen, wenn ihre Besitzer außer Sichtweite sind. Es ist ungewöhnlich für einen Hundedieb, sich einer Person zu nähern und zu versuchen, ihr einen Hund direkt zu entreißen, obwohl es passiert ist.

 

Wenn ein Hund allein in einem Auto gelassen wird, besteht nicht nur die Gefahr, dass er gestohlen wird, sondern bei heißem Wetter auch einen Hitzschlag erleidet. Genauso wie Sie Ihre Handtasche oder Ihren Laptop nicht sichtbar im Auto liegen lassen würden, sollten Sie Ihren Hund im Falle eines Diebstahls nicht im Auto lassen.

 

Hunde, die in Außenzwingern leben, werden von Dieben angegriffen, weil sie darauf zugreifen können, ohne die Besitzer zu benachrichtigen, und wenn sie nachts gestohlen werden, kann es viele Stunden dauern, bis der Besitzer bemerkt, dass die Hunde vermisst werden. Es ist viel einfacher für einen Dieb, einen unbeaufsichtigten Hund zu nehmen, als einen Besitzer zu konfrontieren. Hier sind fünf der häufigsten Orte, an denen Hunde entführt werden.

 

Hunde, die außerhalb eines Grundstücks angebunden sind, während der Besitzer sich darin aufhält, sind einem großen Risiko ausgesetzt, mitgenommen zu werden. Sie sind auch in Gefahr, anderen Schaden zuzufügen, z. B. von anderen Hunden angegriffen oder von gleichgültigen Menschen gequält zu werden. Diebe nutzen belebte Parks aus, um Ihren Hund wegzulocken oder ihn zu schnappen, wenn er außer Sichtweite ist.

 

Wie kann ein Dieb Ihren Hund stehlen?

 

Viele Hunde lieben es, draußen zu sein, aber wenn Ihr Garten für Fremde zugänglich oder sichtbar ist, sollten Sie Ihren Welpen genau im Auge behalten. Dognapper werden alle möglichen Tricks anwenden, um Ihr wertvolles Haustier von Ihrem Zuhause wegzulocken.

 

Wenn Sie die Art von Person sind, die Ihren Hund gerne auf Besorgungen mitnimmt, sollten Sie überlegen, Haustiere zu Hause zu lassen, wenn sie nicht die ganze Zeit an Ihrer Seite sein können. Sie sollten Ihren Hund niemals alleine im Auto lassen. Ein paar Minuten können den Unterschied ausmachen, und ein entschlossener Dieb wird kein Problem damit haben, Ihre Fenster einzuschlagen, um an Ihren Welpen zu gelangen.

 

Einen Hund zu stehlen ist einfacher, als die meisten Menschen glauben. In einigen Gegenden ist es nicht ungewöhnlich, einen Hund vor einer Ladenfront angebunden zu sehen. Wenn Sie Ihren Hundegefährten auch nur für einen Moment unbeaufsichtigt lassen, wird er anfällig für Diebe, besonders wenn er ein freundlicher Typ ist. Eine Vielzahl von Szenarien, die harmlos erscheinen, können Ihren vierbeinigen Gefährten tatsächlich gefährden.

 

Weiterführende Literatur

 

Hund gestohlen: Das können Sie jetzt tun

Hundediebstahl – Was Hundehalter tun können