Senior alt Ehering Selbstverteidigung für Senioren Tipps und Tricks

Selbstverteidigung für Senioren Tipps und Tricks

Das Selbstverteidigungstraining lehrt Sie, wie Sie sich Ihrer Umgebung bewusst bleiben und sich auf Ihre Sicherheit konzentrieren können. Sie lernen zu erkennen, wo potenzielle Angreifer lauern und wo Sie fliehen könnten. Sie lernen auch, wie Sie sich auf das Unerwartete vorbereiten und einen Angreifer bei Bedarf schnell ausschalten können. Mit Übung können Sie die Reaktionen entwickeln, die erforderlich sind, um sich im Notfall zu schützen.

 

 

Egal, ob Sie grundlegende Selbstverteidigungstechniken lernen oder ein fortgeschrittenes Kampfkunsttraining absolvieren, das Wissen, dass Sie in der Lage sind, sich selbst zu verteidigen, kann ein großer Selbstvertrauensschub sein. Und wenn Sie sich selbstbewusst fühlen und aussehen, zeigen Sie der Welt, dass Sie nicht schwach oder verletzlich sind. Das kann potenzielle Angreifer möglicherweise abschrecken und Sie davon abhalten, sich überhaupt verteidigen zu müssen. Vorteile des Selbstverteidigungstrainings.

 

 

Auch wenn Sie die Techniken, die Sie im Unterricht lernen, nie anwenden müssen, können sich die Übungen, die Sie durch das Selbstverteidigungstraining erhalten, positiv auf Ihre allgemeine Gesundheit auswirken. Alter und körperliche Einschränkungen müssen Sie nicht davon abhalten, zu lernen, wie Sie sich schützen können. Ein solches Training bringt auch viele körperliche Vorteile mit sich. Sie können Ihr Gleichgewicht, Ihre Koordination, Ausdauer, Kraft und Flexibilität verbessern.

 

 

Grundlegende Selbstverteidigungsbewegungen für Senioren

 

Gehen Sie selbstbewusst und planen Sie immer Ihre Route, wenn Sie zu Ihrem Ziel gehen. Stellen Sie Augenkontakt mit allen um Sie herum her ohne sie zu intensiv anzustarren, um zu zeigen, dass Sie sich ihrer Anwesenheit bewusst sind. Potenzielle Angreifer stürzen sich mit geringerer Wahrscheinlichkeit, wenn sie in einer Polizeiaufstellung identifiziert werden.

 

 

Selbstverteidigung für ältere Menschen erfordert nicht immer ein intensives Kampfsporttraining Sie können jedoch den nächsten Abschnitt lesen, wenn Sie mehr über Möglichkeiten zur Selbstverteidigung erfahren möchten. Alles, was Sie brauchen, ist ein allgemeines Bewusstsein für Ihre Umgebung und einige grundlegende Bewegungen. Nachfolgend finden Sie einige Grundlagen der Selbstverteidigung für Senioren. Selbstverteidigung zu Hause lernen so klappt es.

 

Egal wie groß sie erscheinen mögen, jeder hat die gleichen grundlegenden Schwachstellen. Je nach Nähe des Angreifers Augen, Nase, Nacken, Leiste oder Knie angreifen. Wenn Sie diese Bereiche treffen, gerät Ihr Angreifer entweder aus dem Gleichgewicht oder fällt zurück.

 

Wie können sich Senioren verteidigen? Auf sich aufmerksam machen!

 

Sie können entweder eine Pfeife zur Hand haben oder einen persönlichen Alarm an Ihrem Schlüsselbund befestigen. Wenn Sie diese Art von Gegenständen nicht zur Hand haben, schreien Sie Ihren Angreifer an, um die Aufmerksamkeit anderer auf sich zu ziehen und ihn möglicherweise abzuschrecken.

 

 

Wenn Sie lernen möchten, wie Sie sich verteidigen können, während Sie intensive Übungen machen, ist Kampfsport eine großartige Aktivität für Senioren. Achten Sie darauf, in Ihrem örtlichen Seniorenzentrum nachzusehen, ob dort Kurse angeboten werden. Hier sind einige Formen der Kampfkunst-Selbstverteidigung für ältere Erwachsene.

 

Greifen Sie mit allen Gegenständen an, die Sie zur Hand haben: Alles, von Autoschlüsseln bis hin zu Konserven in Ihrer Einkaufstüte, könnte einen Angreifer abwehren. Auch das Schwingen des Gehstocks kann im Notfall sehr effektiv sein siehe unten für Strategien zur Selbstverteidigung mit dem Gehstock für Senioren.

 

Diese Strategien bieten Senioren eine hervorragende Selbstverteidigung, aber was wäre, wenn Sie ein intensiveres Training durchführen möchten, um sich selbst zu schützen? Im nächsten Abschnitt finden Sie strengere Verteidigungsstrategien.

 

Selbstverteidigung für Senioren darauf müssen Sie achten!

 

Zu Beginn lernen wir, wie wir versuchen, nicht zum Ziel zu werden, und lernen dann das körperliche Training, um uns zu schützen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, ein Selbstverteidigungstraining zu erlernen, das Ihrer allgemeinen Gesundheit zugute kommt. Selbstverteidigung kann eine großartige Möglichkeit sein, sich selbst und Ihre Gemeinschaft zu schützen und sich körperlich und geistig gesund zu halten.

 

 

Selbstverteidigungstraining kann auch helfen, Muskelkonditionierung aufzubauen und Ihr Gleichgewicht, Ihre Flexibilität und Koordination zu verbessern, Ausdauer und Kraft. Es gibt erkennbare Anzeichen, die Sie auf Kriminelle hinweisen können, die auf Sie abzielen, und Ihre Fluchtfähigkeit unterstützen können. Einen Täter außer Gefecht zu setzen kann auch notwendig sein, um sich im Ernstfall zu schützen. Bewusstsein ist der Schlüssel zur Sicherheit, und Selbstverteidigung lehrt Sie, wie Sie auf Ihre Umgebung achten können. Auch lesenswert: Typisches Verhalten nach Fremdgehen.

 

Während Alter und Leistungsniveau es schwierig machen können, eine neue körperliche Fähigkeit zu erlernen, sollte es Sie nicht davon abhalten, sich zu verteidigen. In der Lage zu sein, sich selbst zu verteidigen, kann Ihr Selbstvertrauen und Ihr Selbstwertgefühl stärken. Jemand mit Selbstvertrauen trägt sich mit mutiger Energie und sieht weniger wie ein potenzielles Opfer aus. Dieses Vertrauen wird dazu beitragen, Kriminelle davon abzuhalten, Sie auszuspionieren.

 

Selbstverteidigung ist eine wichtige Selbstverteidigung, die jeder in jedem Alter erlernen kann, und ist besonders nützlich für Senioren. Proaktiv zu sein ist besser als reaktiv zu sein, und die Verhinderung eines Verbrechens sollte das erste Ziel sein. Vertrauen schreckt Kriminelle ab und kann sie davon abhalten, Sie ins Visier zu nehmen.  Leider sind Senioren aufgrund der Wahrnehmung, dass sie anfälliger für Angriffe sind, Ziele für Angriffe. Es ist wahr, dass Menschen mit zunehmendem Alter Muskelmasse verlieren und anfälliger werden, daher ist es wichtig, gesunde Gewohnheiten zu entwickeln, die potenzielle Kriminelle bekämpfen.

 

Selbstverteidigung für Senioren diese Kampfsportarten lohnen sich

 

  • Cane-fu: Genau wie es sich anhört, verwendet eine Dose für grundlegende Selbstverteidigungstechniken
  • Aikido: wendet die Angriffe deines Gegners gegen ihn
  • Wing Chun: verwendet Schläge mit der offenen Hand und niedrige Tritte
  • Jiu-Jitsu: verwendet die Prinzipien von Hebelwirkung, Winkeln, Druck, Timing und der menschlichen Anatomie, um eine gewaltfreie Unterwerfung des Gegners zu erreichen
  • Judo: beinhaltet die Verwendung von Stiften, Griffen und Schlössern, um die Bewegung aus dem Gleichgewicht zu bringen
  • Krav Maga: verwendet einfache Bewegungen für Straßenkämpfe wie Leistentritte und Augenaussparungen

 

Grundlegende Techniken

 

Selbstverteidigung wird am besten von einem Fachmann gelehrt, daher solltest du dir Kurse ansehen, die speziell auf Senioren ausgerichtet sind und in deinem örtlichen Gemeindezentrum stattfinden. Selbstverteidigungstraining kann Sie und Ihre Familie schützen, Ihren Geist und Körper fit halten und Ihr Selbstvertrauen stärken. Bevor Sie drastische Änderungen an Ihrer Trainingsroutine vornehmen, sollten Sie die Umstellung mit Ihrem Hausarzt besprechen, um die Unterstützung zu erhalten, die Sie benötigen.

 

 

Verwenden Sie Werkzeuge, die Sie zur Verfügung haben: Dies können Ihre Autoschlüssel, Gehstöcke oder Einkaufstüten sein. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Waffen wie Pfefferspray, Elektroschocker oder scharfe Gegenstände mit sich führen, da es an manchen Orten illegal ist, mit solchen Gegenständen herumzulaufen. Wenn Sie sich verteidigen, suchen Sie nach den gefährdeten Bereichen, um Schaden zu verursachen, um von ihnen wegzukommen.

 

Ihre Sicherheit und Gesundheit sind Ihr Hauptanliegen. Wenn also ein Räuber Ihre Wertsachen verlangt, werfen Sie Ihre Brieftasche weg, um Abstand zu halten und sich selbst die Chance zu geben, zu entkommen. Sie sollten auch viel Lärm machen, indem Sie schreien oder einen Krachmacher wie eine Pfeife verwenden.

 

Abhängig von Ihrer körperlichen Position kann es effektiver sein, ins Gesicht zu stechen: auf Augen oder Nase zielen. Oder, wenn Sie Ihre Beine frei haben, können Sie lange genug auf die Füße treten, damit Sie entkommen können. Der Solarplexus ist ein Nervenbündel, das sich im oberen Bauchbereich befindet und ihm die Luft aus dem Körper schlagen kann, sodass Sie einen Fluchtversuch unternehmen können.

 

Wenn Sie sich immer noch unsicher fühlen und nicht in der Lage sind, sich selbst zu projizieren, kann es hilfreich sein, einen persönlichen Betreuer einzustellen, wenn Sie Besorgungen außerhalb des Hauses erledigen, da die Anzahl der Personen Sicherheit bietet und dies Kriminelle davon abhalten kann, sich Ihnen zu nähern.

 

Weiterführende Literatur

 

Selbstverteidigung für Senioren: Sinnvoll oder nicht?

Selbstverteidigung für Senioren: Tipps, Tricks, Waffen & häufige Fehler!